Sprengel Hanau-Hersfeld - * Medea - Tragödie nach Euripides zusehen vom 29. März bis 06. April

Tageslosung

Weh denen, die unrechtes Urteil schreiben, um die Sache der Armen zu beugen und Gewalt zu üben am Recht der Elenden!
Stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, auf dass ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.
* Medea - Tragödie nach Euripides zusehen vom 29. März bis 06. April
29032019-medea-web
percent75
Fr, 29. März 2019, 20:00
Evangelisches Gemeindehaus Wachenbuchen
Kilianstädterstraße 1a
63477 Maintal-Wachenbuchen
www.jungestheater-wachenbuchen.de

Amme: Aufwärts strömen die Flüsse, es wendet sich das Recht, alles kehrt sich um…

Medea- die alte griechische Erzählung über die „Kindsmörderin“ wird in der Inszenierung vom Jungen Theater Wachenbuchen universell erzählt. Es ist kein leichter Stoff- und dennoch lotet das Stück die Emotionen einer gekränkten Frau aus, die modern, emanzipiert und aufgeschlossen ist. Der Text wurde von Peter Krumme überarbeitet und bildet dennoch das historische klassische Schauspiel in seiner eigenen Sprache ab. Differenziert zeigt die Inszenierung das Zusammenwirken von gesellschaftlichen Fesseln und Kränkung. Sie erzählt von den stärksten Gefühlen zu denen wir Menschen fähig sind und das Unvermögen alle in einer Person zur selben Zeit zu fassen und zu kontrollieren, wenn sie einmal aufbrechen. Es geht nicht um eine Rehabilitation der Tat – aber eine gedankliche Annäherung an das Unfassbare. Wo kippt der Hass in Selbstzerfleischung? Wie kann man sich wehren gegen Missachtung der eigenen Würde wenn gesellschaftliche Bedingungen uns gefangen nehmen? Was ist der Ausweg, wenn es keinen Ausweg mehr gibt?

Das sechsköpfige Ensemble ist stark und zeigt emotional dicht das Dilemma einer verfahrenen Situation.

Die Inszenierung von Christoph Goy zeigt in klaren dunkelpoetischen Bildern das Psychogramm einer Frau in höchster Verzweiflung. Vom ersten bis letzten Moment ein Theaterabend der fasziniert und der viel Gesprächsstoff liefert.

Freitag, 29.03.2019 - 20:00 Uhr - Ev. Gemeindezentrum Wachenbuchen
Samstag, 30.03.2019 - 20:00 Uhr - Ev. Gemeindezentrum Wachenbuchen
Sonntag, 31.03.2019 - 16:00 Uhr - Ev. Gemeindezentrum Wachenbuchen

www.jungestheater-wachenbuchen.de