Sprengel Hanau-Hersfeld - Aktuell

Tageslosung

Weh denen, die unrechtes Urteil schreiben, um die Sache der Armen zu beugen und Gewalt zu üben am Recht der Elenden!
Stellt euch nicht dieser Welt gleich, sondern ändert euch durch Erneuerung eures Sinnes, auf dass ihr prüfen könnt, was Gottes Wille ist, nämlich das Gute und Wohlgefällige und Vollkommene.

 

 

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Hier finden Sie Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive und aus der Region.

«Ansprechbar»
Kirche lädt zu Gesprächen im Hanauer Einkaufszentrum ein
aufmacher190308ansprechbar

An vier Tagen in der Fastenzeit wollen Stefan Axmann, Pfarrer der Evangelischen Kreuzkirche in Hanau, und Iñaki Blanco Pérez, Gemeindereferent vom katholischen City-Pastoral Hanau, Besuchern eines Einkaufszentrums in Hanau Sinn und Bedeutung der sieben Wochen vor Ostern näher bringen. Für die Aktion «Ansprechbar» wird eine freie Verkaufsfläche im Hanauer Einkaufszentrum «Forum Hanau» genutzt. Nächster Termin: Samstag, 23. März, ab 14.00 Uhr.

Aufstellen für die Zukunft
Der Sparkurs der Landeskirche trifft auch den Kirchenkreis Hanau: Pfarrstellen werden weniger, die Gemeinden setzen auf neue Projekte und Kooperationen
  • 12032019-kikr-synode-1-web
  • 12032019-kikr-synode-2-web
  • 12032019-kikr-synode-3-web
  • 12032019-kikr-synode-4-web
  • 12032019-kikr-synode-5-web

Zum letzten Mal vor der Wahl neuer Kirchenvorstände tagten am vergangenen Freitagabend die Kreissynodalen, die Pfarrer und Vorstände der evangelischen Kirchengemeinden des Krei-ses Hanau. Unter Leitung von Dekan Dr. Martin Lückhoff und der Vorsitzenden Gudrun Levin standen der Bericht des Dekans, der Reisebericht der Delegation des Kirchenkreises zu Gemeinden nach Madikwe / Südafrika und die Kategorisierung der Kirchengebäude auf der Tagesordnung. Vor allem aber ein Thema stand im Mittelpunkt der Versammlung: der Pfarrstellenplan bis 2026.

Was die Gesellschaft zusammenhält.
19032019-ev-forum-web

Wohlstand und Sicherheit waren zentrale Motive der Politik in den letzten 70 Jahren. Aber diese «Meta-Story» ist als Klammer für ein gesellschaftliches «Wir-Gefühl» fraglich geworden. Aber was kommt stattdessen? Derzeit sorgt der Richtungsstreit zwischen den Modellen einer offenen oder protektionistischen Gesellschaft für neue, nicht mehr für möglich gehaltene Grabenkämpfe. Vortrag von Staatsminister Axel Wintermeyer am Dienstag, 19. März, um 19.30 Uhr in der Alten Johanneskirche, Johanneskirchplatz 1, 63450 Hanau - www.ev-forum-hanau.de

»Wie wichtig ist uns, was die Leute sagen?«
FrauenKino: Spielfilm von Iram Haq, Norwegen, Deutschland, Schweden 2017
0a0-kg-skg-frauenkino-web

»Wie wichtig ist uns, was die Leute sagen?«, das ist die Kernfrage in dem Film von Iram Haq am Mittwoch, 20. März, um 19:00 Uhr in der Johanneskirche, Frankfurter Landstraße, 63452 Hanau. Er erzählt die Geschichte von dem Mädchen Nisha, das mit pakistanischen Wurzeln in Norwegen aufwächst und später von ihren Eltern nach Pakistan zu Verwandten verschleppt wird.

* Allerlei Schmuck – Upcycling Workshop
Anmeldung bis 30.03.
13042019-schmuck-workshop-web

Am Samstag, 13. April, 10.00 Uhr im Deutschen Goldschmiederhaus, Hanau zeigt die Hanauer Goldschmiedin Rosa Mauro wie aus Wegwerfutensilien Schmuck wird: außergewöhnliche Ringe, nostalgische Broschen, schöne Armbänder, Ketten. Alten Gegenständen wird so neues Leben geschenkt, außerdem wird spannendes Hintergrundwissen rund um Ressourcen, Abfall und Recycling vermittelt - Anmeldeschluss: 30. März, 069.976518-53

„Lernen Sie, Menschen mitzunehmen“
Theologiestudenten absolvieren Gemeindepraktika im Kirchenkreis Hanau – Besuch beim Dekan
07032019-kikr-theologiestudierenden-im-dekanat-langenselbold

Wie sehen heute die Aufgaben eines Pfarrers, einer Pfarrerin aus? Wie verändert sich mit dem Strukturwandel von Gesellschaft und Kirche das Berufsbild? Diese und weitere Fragen stellen sich zurzeit sehr intensiv 16 Studierende der evangelischen Theologie, die nach ihrer Ausbildung genau diesen Beruf ausüben wollen: Sie werden als Pfarrer in einer Kirchengemeinde tätig sein.

blick in die kirche: Ein Tag in der Gemeinde + Kirche im Gespräch mit der Politik
blick in die kirche - Mitarbeiterzeitschrift der EKKW mit aktuellen Themen und Informatione
bildschirmfoto-2019-02-25-um-112223

Ein Tag in der Gemeinde - Martin Luther hätte das Wort „Kirche“ am liebsten abgeschafft und stattdessen das Wort „Gemeinde“ benutzt. Auch Dietrich Bonhoeffer lenkte ...
Kirche im Gespräch mit der Politik - In der hessischen Wirklichkeit funktioniert es: Kirche und Politik treffen sich in freundlicher Atmosphäre – und tauschen sich aus über wichtige Dinge. www.blick-in-die-kirche.de

Kirchenvorstandswahl 2019 - Ein unbezahlbarer Dienst
22092019-kv-wahl-web

Kirchenvorstand macht Arbeit, da sollte man schon reinen Wein einschenken. Aber Kirchenvorstandsarbeit schenkt auch Freude und erfüllt. Für die Kirchenvorstandswahl am 22. September 2019 werden jetzt Kandidat/innen gesucht! Gestalten und Leiten, Umgehen mit Veränderungen in Kirche und Gesellschaft, manches schmerzt. Daneben viel Schönes, Mut machendes: die Kirche, bei deren Sanierung das ganze Dorf mitgeholfen hat. Die Flüchtlingsinitiative, die Hoffnung schenkt. Menschen finden Halt, Hilfe, Heimat mit und in ihrer Kirche. Diese Beispiele stehen für viele andere in vielen Gemeinden.

Schickt euer Gebet in die Welt! - Post aus der Fachstelle Zweite Lebenshälfte
12022019-zweite-lebenshaelfte-news-web

Liebe Leserinnen und Leser, grüß Sie im Neuen Jahr! Lichtmess liegt hinter uns. Die Alten wussten, dass man vor Lichtmess nichts großes Neues starten sollte, sondern erst noch die Weihnacht nachklingen lässt. Wie entlastend. Während die Tage gemächlich wieder heller werden, darf die Seele langsam ins neue Jahr gleiten. Pünktlich nach Lichtmess flattert Ihnen unser aktuelles Halbjahresprogramm ins Haus, ...

Das bleibt in Erinnerung ...
Festschrift zur Hanauer Union
19092018-cover-hanauerunion-webfix

Der historischen Bedeutung der Hanauer Union angemessen wird auch im Jahr 2018 eine Festschrift mit dem Titel «zusammen in vielfalt glauben» herausgegeben. Die meisten der in diesem Programmheft präsentierten Veranstaltungen finden darin Eingang. So haben Sie die Möglichkeit, die vielfältigen Hintergrundinformationen zur Hanauer Union fundiert aufzuarbeiten. Die Festschrift wird durch einen Druckkostenzuschuss aus Mitteln der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck ermöglicht und kann über das evangelische forum hanau+ und den Buchhandel bezogen werden.  Herausgegeber: evangelisches forum hanau+, Pfarrer Dr. Steffen Merle, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.ev-forum-hanau.de

Gedanken zum Monatsspruch März: Überschrift über das Leben
04032019-ekkw-maerz-web

Auf was richten wir unser Leben aus? Was bestimmt unseren Alltag? Ich denke, das hängt davon ab, woraufhin wir leben. Stehen wir kurz vor einer Prüfung richten wir unser Denken und Tun ganz aufs Lernen. Fahren wir bald in den Urlaub sind unsere Gedanken bestimmt von der Vorfreude und den Überlegungen: „Was nehme ich mit?“

Jahreslosung 2019 - Der Frieden trägt einen Namen
01012019-ekkw-jahreslosung-web

Wenn uns die Jahreslosung dazu ermahnt, den Frieden zu suchen, dann ist diese Suche nicht ergebnislos. Denn der Frieden trägt einen Namen: Jesus Christus. Der nennt diejenigen glücklich, die Frieden stiften, selbst wenn sie dafür Nachteile in Kauf nehmen müssen. Und er sagt uns: „Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch.“ Nur ein befriedetes Herz kann selbst Frieden stiften.

Publikation „Diverse Identität“
18022019-ekd-schrift-gender-web

Mit der Bedeutung der Existenz intersexueller Menschen für Kirche, Theologie und Gesellschaft befasst sich eine neue Publikation des Studienzentrums der Evangelischen Kirche in Deutschland für Genderfragen. Der Band „Diverse Identität. Interdisziplinäre Annäherungen an das Phänomen Intersexualität“ dokumentiert Beiträge zu einer Tagung der Evangelischen Akademie Loccum. Die Aufsätze beleuchten das Thema Intersexualität aus historischer, juristischer, psychologischer, soziologischer, medizinischer und theologischer Perspektive. Informationen