Tageslosung

Gefällt es euch nicht, dem HERRN zu dienen, so wählt euch heute, wem ihr dienen wollt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.
Dafür halte uns jedermann: für Diener Christi und Haushalter über Gottes Geheimnisse.

 

 

Informationsabend zur Ausbildung bei der Telefonseelsorge
telefonseelsorgemann-web
percent75

Sorgen kann man teilen – helfen Sie uns dabei. Die ökumenische Telefonseelsorge Main-Kinzig sucht Mitarbeitende - Männer und Frauen - im ehrenamtlichen Dienst am Telefon. Nach den Osterferien 2018 ist der Beginn einer neuen Ausbildungsgruppe geplant.
Ein Informationsabend dazu findet am Donnerstag, den 15. Februar, um 19:30 Uhr im Katharina-von-Bora-Haus, Evangelisches Gemeindehaus, im Raum "Bibliothek" in der Hinserdorfstr. 2 a in Langenselbold statt.

 

Sorgen kann man teilen – helfen Sie uns dabei.
Die ökumenische Telefonseelsorge Main-Kinzig sucht Mitarbeitende - Männer und Frauen - im ehrenamtlichen Dienst am Telefon

„Die Ausbildung bei der Telefonseelsorge hat mir ganz neue Einblicke in mein eigenes „Ich als Mann“ gegeben. Gerade als Vater von Teenagern profitiere ich von meinen Erfahrungen bei TS. Oft sehe ich nach Gesprächen mit den Anrufern meine eigenen Sorgen aus einer anderen Perspektive. Das ist für mich ein Gewinn!“ TS-Mann, 55 Jahre.

„Männer sind Teil der Gesellschaft. Auch ein Drittel der Anrufenden sind Männer, deshalb finde ich es wichtig, wenn auf der Seite der Telefonseelsorge die männliche Sichtweise präsent ist“ TS-Mann, 61 Jahre

„Ich habe in all den Jahren mehr bekommen, als ich gegeben habe: durch die Gespräche mit den Anrufenden, durch die Ausbildung und Supervision, durch das gute Miteinander der Ehrenamtlichen!“ TS-Frau im Rückblick auf ihren Dienst

Die Telefonseelsorge ist ein bundesweites Seelsorgeangebot der Kirchen.
Rund um die Uhr, verschwiegen und kompetent, leisten Ehrenamtliche Dienst am Sorgentelefon.
Über 14000 Anrufe haben die Ehrenamtlichen im Jahr 2016 entgegen genommen. Sie hörten von Problemen in der Ehe- oder Partnerschaft, sprachen über Schwierigkeiten in der Erziehung von Kindern, standen einsamen und psychisch erkrankten Menschen bei, teilten mit Anrufenden deren Trauer und gaben Hilfen bei alltäglichen Sorgen. Viele Menschen begleiten wir über einen längeren Zeitraum, z. B. in Krisen oder zur Stabilisierung bei psychischen Erkrankungen.
Die ehrenamtlich Mitarbeitenden werden in einer einjährigen Ausbildung auf die Arbeit am Telefon vorbereitet. Sie umfasst Selbsterfahrung, Gesprächführung und theoretisches Wissen.
Zur Entlastung und stetigen Qualifizierung nehmen die Mitarbeitenden an regelmäßigen Supervisionen und Fortbildungen teil.
Die Voraussetzungen für die Mitarbeit sind u. a: Interesse an Menschen, psychische Stabilität, Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen, Teamfähigkeit und die Bereitschaft in einer ökumenischen Einrichtung zu arbeiten. „Wir haben viel für uns selbst und unsere Beziehungen gelernt“, ist das häufige Resümee langjähriger Mitarbeiter (Einzelheiten unter: www.telefonseelsorge-main-kinzig.de).

Nach den Osterferien 2018 ist der Beginn einer neuen Ausbildungsgruppe geplant.
Ein Informationsabend dazu findet am Donnerstag, den 15.2.2018, um 19:30 Uhr im Katharina-von-Bora-Haus, Evangelisches Gemeindehaus, im Raum "Bibliothek" in der Hinserdorfstr. 2 a in Langenselbold statt.
.
Bei Interesse oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das
Büro der ökumenischen Telefonseelsorge Main-Kinzig, Tel.: 0 61 84 - 9 37 99 60,
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

mid - eingestellt am 15.01.2018