Tageslosung

Gefällt es euch nicht, dem HERRN zu dienen, so wählt euch heute, wem ihr dienen wollt. Ich aber und mein Haus wollen dem HERRN dienen.
Dafür halte uns jedermann: für Diener Christi und Haushalter über Gottes Geheimnisse.

 

 

Generationen in Bewegung - Post aus der Fachstelle Zweite Lebenshälfte
15012018-fachstelle-zweite-lebenshaelfte-web
percent75

Liebe Leserinnen und Leser, viel Segen und gute Quellen für Sie im neuen Jahr! Wir wünschen Ihnen bereichernde, tragende und fröhlich machende Kontakte zu Ihrer (Wahl-)Familie und Nachbarschaft! Unser neues Halbjahresprogramm ist in Kürze unterwegs zu Ihnen! Wir haben ihm den Titel „Generationen in Bewegung“ gegeben, denn es bewegt sich einiges. Hier können Sie hineinblättern!  Machen Sie mit bei der Verlosung des Buches „80plus und mittendrin. Aufbruch in eine neue Seniorenarbeit“! Einfach bis 01.02. eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken mit dem Stichwort „80plus-Verlosung“. Ihre Annegret Zander und Andreas Wiesner

Folgen Sie uns auf Facebook!

In dieser Post
- Planen Sie jetzt Ihr erstes Halbjahr!
- Neues Material: Unterwegs als Nachbarn. Ein Reisekoffer in den Sozialraum
- Wie geht „Kurzwerkstatt für Nachbarschafts-, Bürger- und Generationenhilfen“?
- Hoch!Alt
- Ideen für Senior*innengruppen
- Neues aus der Fachstelle Engagementförderung
 -Eine Prise … Vertuppen
- Fundstück: Ü wie ÜbermÜtig
- Kontakt zur Fachstelle Zweite Lebenshälfte
________________________________________
Planen Sie jetzt Ihr erstes Halbjahr!
Nach Dortmund zum Seniorentag fahren oder zur Kurzwerkstatt um die Ecke?
Hier geht’s zu unseren Veranstaltungen!

Und hier finden Sie das Gesamtprogramm unseres Referats Erwachsenenbildung. Männer, schauen Sie unbedingt auch hier mal rein!
________________________________________
Neues Material: Unterwegs als Nachbarn. Ein Reisekoffer in den Sozialraum
Wieso sollten sich Kirchengemeinden im Sozialraum vernetzen? Welche Rolle spielen die Älteren dabei? Und wie können wir das angehen? In Zusammenarbeit mit der Gemeinwesenarbeit der Diakonie Hessen und dem Netzwerk „Leben im Alter“ der EKHN haben wir einen „Reisekoffer“ in den Sozialraum entwickelt. Eine Einladung, die Perspektive zu verändern, Ermutigung zur Zusammenarbeit mit anderen Akteuren vor Ort und Fundgrube zur Weiterarbeit. In einem Ringbuch versammelt: Quergedachtes, Praxisorientiertes und Material für Ihren Weg in die Nachbarschaft. Zu bestellen bei uns.
Mehr Infos und die Webversion hier.
________________________________________
Wie geht „Kurzwerkstatt für Nachbarschafts-, Bürger- und Generationenhilfen“?
Andreas Wiesner startet durch mit der ersten Kurzwerkstatt im neuen Jahr: Zum zweiten Mal laden wir am Freitag, 9. Februar 2018 17:00 – 19:15 Uhr zur Kurzwerkstatt für Aktive und Interessierte in Nachbarschafts-, Bürger- und Generationenhilfen ein. Die erste Kurzwerkstatt lief großartig, denn Expert*innen treffen auf Expert*innen, nämlich Sie selbst! Diesmal lernen Sie gleich noch die Nachbarschaftshilfe Fuldabrück e.V. kennen. Lesen Sie hier, wie es war und was Sie erwartet…
Und hier gleich online anmelden!
________________________________________
Hoch!Alt
Wir legen in diesem Jahr einen unserer Schwerpunkte auf die Arbeit mit Hochaltrigen. Zunächst wird geforscht und gesammelt:
Mitforschende gesucht
Wir suchen Menschen in Kurhessen-Waldeck, die Interesse haben, mit uns am Thema zu arbeiten und es - zukünftig auch mit Projekten - weiterzuentwickeln.
Einen ersten Aufschlag gibt es am 16.02.2018 in Hanau: „Abgehängt? Aufsuchende Arbeit mit Hochaltrigen“ mit Prof.Dr. Dörte Naumann, Darmstadt
Bitte melden Sie sich bei Interesse über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Hoch!Alt im Blog
Folgen Sie uns bei unseren Entdeckungen in unserem Blog. Wir sammeln Beobachtungen. Schreiben und erzählen Sie mit.
Hier geht es zum Blog

Buch 80plus und mittendrin
Lesen Sie unsere Rezension zu „80plus und mittendrin. Aufbruch in eine neue Seniorenarbeit“ von Susanne Fetzer: Retten wir den Seniorenkreis!? Perspektive wechseln und dann Butter bei die Fische!
________________________________________
Ideen für Senior*innengruppen
Material zur Jahreslosung 2018
Annegret Zander hat eine Meditation zur Jahreslosung 2018 geschrieben, die man auch in einer Gruppenstunde weiter vertiefen kann. Lesen Sie hier.

Sie suchen Ideen für Ihre Seniorengruppe, die Frauenhilfe, Ihren kulturellen Hausbesuch?
Dann stöbern Sie in unserer Schatzkiste. Bitte hier entlang…

Fortbildung für Seniorengruppenleitungen
Am 8.3. findet unsere zweite Fortbildung mit Beatrice Görgen in Kassel statt:
Bewegung im Seniorenkreis - Thema: „Ein Sommerausflug“. Infos hier.
Direkt online anmelden.
________________________________________
Neues aus der Fachstelle Engagementförderung
Annegret Zander ist mit einem Teil ihres Auftrags für das Referat Erwachsenenbildung in der Fachstelle Engagementförderung engagiert. Das passt super zusammen. Darum gibt es hier immer mal einen Blick hinüber in www.engagiert-mitgestalten.de
26.1. in Kassel Forum E „Reich beschenkt: Die eigenen Stärken entdecken"
Gabenorientierung bei der Gewinnung von freiwillig Engagierten mit Referentin Pastorin Ursula Kranefuß (Institut für Engagementförde-rung (IfE), Fachstelle für ehrenamtliches freiwilliges Engagement im Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreis Hamburg-Ost). Ursula Kranefuß hat den Kurs „Reich beschenkt: Die eigenen Stärken entde-cken" entwickelt.
Alle Infos hier.
________________________________________
Eine Prise … Vertuppen
Eine Prise Salz, Zucker, Backpulver oder Schnupftabak. Hier gibt es Spirituelles, Kulturelles, Quergedachtes.
Heute - wie auch das Fundstück - aus dem Humorladen von Gisela Matthiae als Gedächtnistraingsaufgabe und Gesundheitsprophylaxe:
Vertuppen sei sich uach si oft?
________________________________________
Fundstück: Ü wie ÜbermÜtig
Gisela Matthiae, unsere Clownslehrerin, hat ein herrliches kleines Buch geschrieben: „Übermütig. 52 Unterbrechungen, Umweg und Überraschungen.“
Wunderbar als Geschenk und als guter Vorsatz für Sie selbst, immer mal wieder den Blick auf den Alltag zu verändern. (Übrigens eine gute Prophylaxe fürs Alter, wie wie gerade lernen…)
________________________________________
Kontakt zur Fachstelle Zweite Lebenshälfte
Wir kommen zu Ihnen in den Kirchenkreis! Was gibt´s Neues in der Arbeit mit Älteren? Wie machen wir mit unseren Senioren weiter? Wie kann man den Reisekoffer nutzen? Dazu beraten und begleiten wir Sie vor Ort.

Andreas Wiesner, Dipl.Päd.
Pädagogischer Fachreferent in Kassel
Telefon: 0561-9378 284
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Annegret Zander, Pfarrerin
Theologische Fachreferentin in Hanau
Telefon: 06181-969120
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anfragen und Anmeldungen zu Kursen
Angelika Sinsel, Sekretariat in Hanau
Telefon: 06181-969120
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dieser Newsletter wird herausgegeben vom
Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel
Tel.: (0561) 9378-0
Fax: (0561) 9378-400
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Internet: www.ekkw.de

Die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Kassel und wird durch den Vizepräsidenten der Landeskirche, Dr. Volker Knöppel, vertreten.

Redaktionelle Verantwortung
Pfrin. Annegret Zander , Theologische Fachreferentin im Referat Erwachsenenbildung des Landeskirchenamtes (Inhaltlich verantwortlich nach § 5 Telemediengesetz (TMG) und § 55 Staatsvertrag über Rundfunk und Telemedien (RStV))
Wilhelmshöher Allee 330
34131 Kassel
Tel.: (0561) 9378-477
Fax: (0561) 9378-417
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.fachstelle-zweite-lebenshaelfte.de

mid - eingestellt am 15.01.2018