Tageslosung

Sein Zorn währet einen Augenblick und lebenslang seine Gnade. Den Abend lang währet das Weinen, aber des Morgens ist Freude.
Aus Gnade seid ihr gerettet durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es.

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Hier finden Sie Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive und aus der Region.

Kirchenkreis zeigt sich topfit
Team von 81 Teilnehmenden beim Hanauer Stadtlauf
stadtlaufweb

Der Kirchenkreis Hanau hat beim Stadtlauf am 15. September das viertgrößte Team aufgeboten und zeigte sich topfit. 81 Teilnehmende hatten sich zu dem Event angemeldet und traten in schwarzen Laufshirts an den Start, auf denen in rotem Balken das Lutherkonterfei und ein etwas abgewandelter Spruch des Reformators stand, nämlich "Hier lauf`ich mit, ich kann nicht anders." Die Ergebnisse konnten sich durchweg sehen lassen.

Eintreten statt austreten
Film dokumentiert Projekt zur Mitgliedergewinnung im Kirchenkreis Hanau

Hanau/Nidderau-Windecken (medio). Das Zentrum für Mission in der Region (ZMiR) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) hat im Evangelischen Kirchenkreis Hanau ein Projekt zur Mitgliedergewinnung begleitet und jetzt einen Film vorgelegt. Darin wird das Vorhaben in der «Allee Süd» in Nidderau-Windecken, einem Neubaugebiet im Frankfurter Speckgürtel, dokumentiert. Dort sollten besonders jene Menschen erreicht werden, die keinerlei Bindung mehr zur Kirche hatten, so Pfarrer Dr. Steffen Merle, der das Projekt mit einem Team Ehrenamtlicher von 2011 bis 2015 durchführte.

Ökumenischer Aufruf zur Bundestagswahl
„Demokratie stärken durch Beteiligung und Respekt“
ekd-logo-hks15k-30mm-15092015-web

Der Vorsitzende des Rates der EKD, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, rufen zur Beteiligung an der Wahl zum Deutschen Bundestag am 24. September auf. Im Wahlaufruf legen sie aktuelle Themenaspekte dar, insbesondere die des Zusammenlebens und der demokratischen Streitkultur. Außerdem betonen die beiden Vorsitzenden, Deutschland müsse weltoffen bleiben und weiter Verantwortung für die Schwächsten und Verwundbarsten übernehmen. In diesem Zusammenhang heben sie den europäischen Zusammenhalt sowie eine Stärkung der internationalen Friedensordnung hervor.

+++ Wir ziehen um! +++ Diakoniestation Rodenbach und Evangelisches Gemeindebüro Rodenbach
18092017-diakoniestation-rodenbach-web

Unsere Diakoniestation finden Sie ab 18. September und das Evangelische Gemeindebüro ab 20. September „In der Gartel 9-11“ neben dem DRK-Kleiderladen in den ehemaligen Räumen der Post bzw. der Firma Schejbal in Rodenbach. Die Telefonnummern ändern sich nicht!

War Judas Iskariot wirklich der Verräter Jesu an die Römer?
30052015-vortrag-synagoge-web

Die jüdische Religionswissenschaftlerin Ruth Lapide ist eine Expertin für die Zeit Jesu und die Entstehung der ersten christlichen Gemeinden. Die Professorin ist eine beliebte Radio- und Fernsehtalkerin und ist seit vielen Jahren bekannt durch ihre Vorträge. In ihrem Vortrag am Dienstag, 26. September, um 19.00 Uhr in der Ehemaligen Synagoge Großkrotzenburg, wird sie aus jüdischer Sicht die Auseinandersetzungen um die Rolle des Judas Iskariot schildern und als Wissenschaftlerin ihre Entdeckungen in dieser speziellen Frage darlegen.

Sozial-O-Mat: Treffen Sie Ihre Wahl sozial!
04092017-sozial-o-mat-web

Diakonie Deutschland veröffentlicht neue Umfrage und Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl.
Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Diakonie Deutschland zeigt, dass 61,7 Prozent der Deutschen der Meinung sind, in Deutschland ginge es nicht sozial gerecht zu. „Viele Menschen in unserem Land sehen eine wachsende soziale Ungleichheit. Es braucht mehr politisches Engagement, damit Deutschland sozial gerechter wird!“, sagt Diakonie-Präsident Ulrich Lilie. Der Sozial-O-Mat soll die Wählerinnen und Wähler bei ihrer Wahlentscheidung unterstützen.

FRAUEN UNTERWEGS: „Zwischen Himmel und Erde – Bäume und Natur im Kurpark Hanau" - Anmeldung bis 16.09.
23092017-frauen-unterwegs-web

FRAUEN UNTERWEGS: Wir laden alle Frauen aus Nah und Fern im „Mai des Herbstes“, im September, in den Kurpark Wilhelmsbad ein:
Während einer neunzigminütigen Führung durch die Parkanlage werden die Gestaltung des Parks und der alte Baumbestand im Mittelpunkt stehen. Gemeinsam bestaunen wir die Naturdenkmäler des Parks, wie die alte Platane oder die Buche am „Einsiedler“. Der Gegensatz zwischen „Wildnis“ und von Menschenhand gestaltete Natur ist faszinierend und erholsam zugleich.
Beim gemeinsamen Kaffeetrinken im Puppenmuseum können Eindrücke ausgetauscht werden. Bei Interesse ist eine Besichtigung des Puppenmuseums möglich.

"Die fabelhafte Welt der Fantasie“ - HerbstKulturFerienSpiele in Erlensee vom 09. bis 13. Oktober
0a3-kg-erlensee-tkjg-logo-web

Freie Plätze für die Herbstkulturferienspiele in Erlensee - Kaum sind die Sommerferien zu Ende, stehen auch schon wieder die Herbstferien vor der Tür. Noch gibt es freie Plätze für die Herbstkulturferienspiele des Team Kinder- und Jugendarbeit in Erlensee. Insgesamt 35 Kinder können in der ersten Herbstferienwoche vom 09.10. – 13.10.2017 in die „Fabelhafte Welt der Fantasie“ eintauchen. In dieser spannenden Woche können die Kinder in verschiedenen Angeboten und Workshops ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Ich zeig´ Dir meine Kirche - KURHESSISCHER MEDIENPREIS 2018
07082017-medienpreis-kirche-web

Kirchen ziehen Erwachsene, Jugendliche und Kinder unterschiedlich in ihren Bann:In ihnen wird die Vergangenheit sichtbar und die Zukunft vorstellbar. Viele verbinden mit ihrer Heimatkirche persönliche Erfahrungen, wie z.B. die eigene Konfirmation, Hochzeit, Taufe der Kinder und andere Ereignisse. Egal, ob alte Klosterkirche, Kapelle, Ruine oder neuzeitlicher Kirchenbau - in jeder Kirche gibt es etwas Besonderes zu entdecken.
Machen Sie mit: Präsentieren Sie die eigene Kirche mit einem selbstgedrehten, zwei- bis dreiminütigen Videoclip. www.kirchen-paedagogik.de

17.-19.11.2017: Workshop: "Grundlagen der Filmarbeit" - 26.-28.01.2018: Workshop: "Drehplan, Storyboard, Videoschnitt" - Beitrag bis zum 01.07.2018 einreichen

Gottesdienst zur Amtseinführung von Klinikpfarrerin Simone Heider-Geiß
01102017-einfuehrung-klinikseelsorge-web

Seit dem 1. Februar dieses Jahres ist Pfarrerin Simone Heider-Geiß mit einer halben Stelle in der evangelischen Klinikseelsorge des Klinikums tätig. Im Rahmen des Gottesdienstes am 01. Oktober um 10 Uhr wird sie in ihr Amt eingeführt. Die Einführung nimmt Pfarrerin Nicola Haupt vor. Sie ist im Landeskirchenamt in Kassel Referatsleiterin für Sonderseelsorge. Zum Gottesdienst in der Klinikkapelle und zum anschließenden Empfang im nahegelegenen Bistrobereich lädt die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck herzlich ein.

Brot für die Welt Spenden in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck bleiben mit 1.584.773 € stabil
07122015-brot-fuer-die-welt-web

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 1.584.773 Euro Spenden aus dem Bereich der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck erhalten. Insgesamt 997.373,42 € kamen aus Kirchengemeinden. Das ist ein sehr gutes Ergebnis, und liegt auf dem Niveau des Vorjahres. „Wir freuen uns sehr, dass die Spenderinnen und Spender in unserer Landeskirche Brot für die Welt auch 2016 ihr Vertrauen geschenkt haben und uns in der weltweiten Arbeit gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit unterstützen“, sagt Bischof Dr. Martin Hein. „Allen, die dazu beigetragen haben, danke ich herzlich.“

Kirche - läuft!
Laufen Sie mit uns den Hanauer Stadtlauf am 15. September
stadtlauf2017web2

Am 15. September wird um 17.00 Uhr der Hanauer Stadtlauf gestartet. Die Teilnehmenden laufen 6 km nicht nur zum Spaß, sondern auch für eine gute Sache: der Erlös geht an die Frauenhäuser in Hanau und Wächtersbach. Mit ihrer Teilnahme bringen die Läuferinnen und Läufer ihre Ablehnung von Gewalt gegenüber Frauen deutlich zum Ausdruck. Der Kirchenkreis Hanau tritt mit einem eigenen Team an und wir freuen uns, wenn Sie dabei sind! Anlässlich des Reformationsjubiläums spendiert der Kirchenkreis jedem Teammitglied ein Laufshirt. Also los: Laufschuhe schnüren und ab ins Freie...
Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie, wenn Sie ...

Reformationsjubiläum hautnah – Ein feste Burg
Gelungenes und fröhliches Festwochenende auf der Ronneburg
  • ronneburg30
  • ronneburg27
  • ronneburg31
  • ronneburg24
  • ronneburg2
  • ronneburg5
  • ronneburg15
  • ronneburg14
  • ronneburg23
  • ronnbeurg12

Ronneburg. Mehr als 600 Menschen aus den Gemeinden des Kirchenkreises Hanau kamen am Sonntag auf der Burg Ronneburg zusammen, um unter dem Motto „Ein feste Burg“ einen Gottesdienst zum Reformationsjubiläum zu feiern. Allein 120 Bläserinnen und Bläser aus den Posaunenchören der Region verliehen dem Geschehen einen außergewöhnlichen Klang. Ein ganzes Wochenende zum Gedenken an die Reformation fand in diesem Gottesdienst bei bestem Wetter einen würdigen und feierlichen Höhepunkt.