Tageslosung

Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht und das Seine tut, wie es recht ist!
Wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!

Kirchliches Leben in der Region

Was bei uns los ist

Hier finden Sie Aktuelles und Lesenswertes aus evangelischer Perspektive und aus der Region.

"Stolpersteine können Wegbereiter werden" - Ökumenischer Gedenkgottesdienst für früh verstorbene Kinder und Jugendliche
26112017-oek-gedenkgottesdienst-web

Am Sonntag, den 26. November, 17.00 Uhr (Ewigkeitssonntag, Christkönig) findet in Hanau wieder der alljährliche Ökumenische Gedenkgottesdienst der Evangelischen und Katholischen Kirche in der Region Hanau statt. Er wendet sich insbesondere an Menschen, die ein Kind, ein Enkelkind, eine Schwester oder einen Bruder viel zu früh verloren haben. Er steht in diesem Jahr unter dem Thema „Stolpersteine können Wegbereiter werden“.

Buss- und Bettag 2017: Um Gottes Willen
22112017-buss-bettag2017quer-web

Gedanken zum Buß- und Bettag: Wie ein Stoßgebet kommt es einem über die Lippen. Etwas Unfassbares ist passiert. Wieder ein Anschlag mit vielen Toten, näher als sonst. Oder die eigene Welt geht aus den Fugen: jemand hat mich verletzt, ich selbst habe einen schrecklichen Fehler gemacht. Um Gottes willen! sagen auch Leute, die sonst von Religion nichts halten...
Der Buß- und Bettag 2017 im Internet: www.busstag.de, www.facebook.com/busstag, www.instagram.com (@busstag), www.twitter.com/busstag

Gottesdienst zur Verabschiedung von Dekanin Claudia Brinkmann-Weiß
26112017-verabschiedung-brinkmann-weiss-web

Dekanin Claudia Brinkmann-Weiß wird Sonntag, 26. November, um 17.00 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Evangelischen Johanneskirche, Frankfurter Landstraße, 63452 Hanau verabschiedet.
Claudia Brinkmann-Weiß wechselt zum 01. Dezember in das Landeskirchenamt und wird neue Dezernentin für Diakonie und Ökumene.

... und die Welt steht still
Letzte Lieder & Geschichten am Lebensende
  • 23102017-letzte-lieder-web
  • 13102018-die-welt-steht-still-web

Das Projekt „Letzte Lieder und Geschichten“ rückt den Tod, das Sterben und das Leben am Lebensende in den Mittelpunkt. Der Initiator des Projekts, Stefan Weiller, hat Gespräche mit todkranken Menschen in Hospizen oder zu Hause geführt. Seine Eingangsfrage lautet: „Welche Musik ist Ihnen kostbar und welche Erinnerung verbinden Sie damit?“ Aus Gedächtnisprotokollen schreibt er Texte für Aufführungen, die unter anderem aus Musik und Lesungen der Texte bestehen. Im Zentrum des Projekts steht die Frage nach Lebensqualität, die in jeder Lebensphase möglich ist. Information: www.und-die-welt-steht-still.de - Bitte vormerken: Samstag, 13. Oktober 2018 in Hanau

Propst Bernd Böttner überreicht Gebärdensprachgemeinde Hanau neu übersetzte Lutherbibel
20112017-bibel-web

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums überreichte der Propst des Sprengels Hanau, Bernd Böttner, der Gebärdensprachgemeinde Hanau eine neu übersetzte Lutherbibel. Stellvertretend für die Gemeinde nahm Gemeindevorsteherin Gabriele Meyer bei einem feierlichen Gottesdienst im Vereinsheim des Gehörlosenvereins zu Hanau e.V. die Altarbibel in Empfang. (20.11.2017)

START: AKTION „DER ANDERE ADVENT“ - Erstmals auch Adventskalender für Kinder
02102017-derandereadvent-web

Der ökumenische Verein "Andere Zeiten" hat zum 23. Mal seine Aktion „Der Andere Advent“ gestartet. Der Adventskalender begleitet seine Leserinnen und Leser vom 2. Dezember 2017 bis zum 6. Januar 2018 mit Texten und Bildern. Erstmals gibt es den „Anderen Advent für Kinder" zwischen sieben und elf Jahren – ein Kalender, der neben Geschichten auch Experimente, Comics und Spiele enthält: Der Andere Advent

Web-Format für gehörlose Menschen gestartet: „ALLERHAND Alltagsgeschichten“
deutschefingeralphabet-web

Einmal im Monat werden auf dem YouTube-Kanal des Evangelische Kirchenverband Köln und Region und auf der Facebook-Seite „ALLERHAND Alltagsgeschichten“ veröffentlicht. Dagmar und Dieter Schwirschke, die die Evangelische Gehörlosengemeinde in der Region Köln leiten, vermitteln die Alltagsgeschichten in Gebärdensprache. Die Videos werden im Nachhinein mit einem Kommentar versehen, damit auch hörende Menschen die Sendungen verstehen können. (06.11.2017)

Ehrenamtsausweis der EKKW
20112017-ehrenamtsausweis-web

Bei bestimmten Tätigkeitsfeldern im Ehrenamt kann es hilfreich sein, wenn Ehrenamtliche nachweisen können, dass sie im Auftrag ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung unterwegs sind – zum Beispiel im Besuchsdienst der Kirchengemeinde oder in der Begleitung von Geflüchteten. Möglich wird dies durch einen Ehrenamtsausweis, den die Fachstelle Engagementförderung erstellt hat.
Weitere Informationen, ein Merkblatt zum Ehrenamtsausweis und die Bestelladresse finden Sie unter: https://engagiert-mitgestalten.de/de/materialien/fuer-koordinatorinnen - (20.11.2017)

Diakonie Hessen öffnet Arbeitsrecht auch für kirchengemäße Tarifverträge
20112017-diakonie-sitzung-web

Überwältigende Mehrheit auf der Mitgliederversammlung für kirchengemäße Tarifverträge neben dem Kommissionsmodell (so genannter Dritter Weg) – Vertreter der Diakonie Hessen tagen in Hanau und beraten über die Trends in der Sozialwirtschaft – Vorstandsvorsitzender Rühl setzt den Fokus auf das Soziale in der Marktwirtschaft - Claudia Brinkmann-Weiß gibt Vorsitz der Mitgliederversammlung ab (20.11.2017)

Informationen von pätschwerk: Herbst 2017
02112017-news4you-web

Was macht Luther im Lutherjahr 2017 nur in einem per Sonnenkraft angetriebenen Boot? Beim Familientag Ende August auf der Ronneburg gestaltete pätschwerk zusammen mit dem Klimaschutzmanagement unserer Landeskirche Pfr. Stefan Weiß einen Aktionsstand zum Thema "Himmlische Energien". Letztendlich haben wir es ja "Himmlischen Energien" zu verdanken, dass wir in diesem Jahr 500 Jahre Reformation feiern können. In diesem Newsletter stelle ich Ihnen/Euch 4 Bereiche vor, mit denen neue Erfahrungen gemacht und vielleicht auch der ein oder andere "Anschub" erlebt werden kann. (02.11.2017)

blick in die kirche: Ich bin evangelisch + Luther 2017 – wie war‘s?
blick in die kirche - Mitarbeiterzeitschrift der EKKW mit aktuellen Themen und Informatione
02112017-blick-in-die-kirche-web-2

Ich bin evangelisch: Zum Reformationstag 2017 erscheint das blick-magazin mit dem Titel: „Ich bin evangelisch.” Denn schließlich wurde der Protestantismus vor 500 Jahren geboren, und seitdem bekennen sich Christen zu ihrer evangelischen Konfession.
Luther 2017 – wie war‘s?: Es ist das größte Ereignis, das die evangelische Kirche seit Langem begangen hat und vermutlich auch für lange Zeit begangen haben wird: der 500. Jahrestag der Reformation. Eine ganze Luther-Dekade endet mit einem nationalen Feiertag als Schlusspunkt, der symbolisch dafür steht, dass Deutschland das Land Martin Luthers und damit des wiedergefundenen evangelischen Glaubens ist.
www.blick-in-die-kirche.de

Monatsgedanke November: Mehr als ein wärmendes Wort
02112017-monatsgedanke-web

Seit einigen Tagen sind die Taschentücher knapp. Immer dann wenn der Blick auf den leeren Stuhl gegenüber fällt, wenn die unerträgliche Stille in der Wohnung alles verschluckt. Dann ziehen doch Tränen über die Wangen.

Jahreslosung 2017
  • 29122016-jahreslosung-2017-webjpg

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Ez 36,26 (E)